B i o g r a p h ie

Von der Opernzeitschrift „Der Neue Merker“ als „farbenreich interpretierende exzellente Pianistin“ und „vielseitig und kompetent die Sängerinnen unterstützende Virtuosin“ bezeichnet, spielte Almira Kreimel bereits auf vielen internationalen Bühnen, sowie bei den Salzburger Festspielen und im Brucknerhaus Linz. In Österreich, Deutschland, Frankreich, Russland, Italien und Spanien trat sie gleichermaßen als Kammermusikerin sowie als Solistin auf.

Mit vier Jahren hat sie bereits mit dem Klavierspiel begonnen. Darauf folgten zahlreiche Auszeichnungen bei regionalen, staatlichen und internationalen Wettbewerben, dazu auch die Auszeichnung mit dem Stipendium „Junge Talente“ des Ministeriums für Kultur der Russischen Föderation. Mit 19 Jahren schloss sie das Musikcollege an der Akademie für Musik und Theater (Krasnoyarsk, Russland) in den Hauptfächern Klavier und Pädagogik mit Auszeichnung ab. In den nächsten zwei Jahren studierte sie an der Akademie für Musik und Theater und arbeitete gleichzeitig als Korrepetitorin der Abteilungen für Blasinstrumente und Streich-instrumente. Seit 2008 lebt Almira in Salzburg und studiert Konzertfach Klavier und Pädagogik an der Universität Mozarteum, Salzburg,  in der Klasse von Prof. George Kern. Im Jahr 2010 gewann sie das Hübel-Stipendium und im Jahr 2011 den zweiten Platz beim Wettbewerb „Mozart-Preis“. Im Jahr 2012 war sie Finalistin des „Concours FLAME“ in Paris.

Im November 2013, nach einem Erasmus-Jahr am Pariser Konservatorium in der Klasse von Prof. Olivier Gardon, schloss Almira Kreimel ihr Bachelorstudium im Konzertfach Klavier ab und  machte gleichzeitig den Abschluss im Fach Instrumental(Gesangs)pädagogik (IGP) mit Auszeichnung. 2016-2017 folgten auch der Master Klavier Abschluss und der Master IGP Abschluss, jeweils mit Auszeichnung. Zurzeit befindet sie sich im Postgraduate-Studium Klavier und in PhD-Studium an der Universität  Mozarteum.

In den Jahren 2014-2016 arbeitete sie als Studienassistentin von Prof. Dr. Dr.h.c. Josef Wallnig in der Abteilung Musiktheater am Mozarteum und als Ballettrepetitorin am Salzburger Landestheater. Ab Sommer 2015 tritt sie mit dem Salzburger Festspiele- und Theater-Kinderchor unter der Leitung von Wolfgang Götz regelmäßig auf.

Seit September 2016 arbeitet sie als Lektorin am Institut für Mozartinterpretation unter der Leitung von Prof. Dr. Dr.h.c. Josef Wallnig (Abteilung Musiktheater an der Universität Mozarteum) und erfolgreich begleitet zahlreiche Konzerte und Projekten. Seit Oktober 2018 unterrichtet sie außerdem Pflichtfach Klavier an der Universität Mozarteum.

B i o g r a p h y

The opera magazine “Der Neue Merker” described Almira Kreimel as “a colourfully interpretive, excellent pianist” and “a virtuoso who supports the singers competently and with versatility”. She has already played on countless international stages, as well as at the Salzburg Festival and in the Brucknerhaus in Linz, Austria. She has likewise performed as a chamber musician and soloist in Austria, Germany, France, Russia, Italy and Spain.

She feels at home not only on stage but also in the recording studio. Alongside many other works, she has recorded six solo pieces on CD with the “Quintensprung” choir and participated in the Mozarteum DVD projects “Veränderungen” and “Les Préludes”.

In addition to numerous awards in national and regional competitions, the young pianist won the Russian national competition “Russian Emergence” (Vladivostok, Russia). She received her first international prize in Lonigo, Italy, at the age of fifteen. In 2004 she was awarded the “Young Talent” scholarship from the Ministry of Culture of the Russian Federation. Three years later, she also won the international “Hope” competition. At the age of 19 she graduated with distinction in the main subjects piano and pedagogy at the Academy of Music and Drama (Krasnoyarsk). In the next two years, she studied under Larisa Markosyan, honoured artist of the Russian Federation, at the Academy of Music and Theatre and at the same time worked as a tutor in the wind and stringed instruments departments.

She has been living in Salzburg since 2008, where she has been studying piano and pedagogy at the Mozarteum under Professor George Kern. In 2010 she won the Hübel scholarship and in 2011 took second place in the “Mozart Prize”. In 2012 she was a finalist of the “Concours FLAME” in Paris. In November 2013, after an Erasmus year at the Paris Conservatoire under Prof. Olivier Gardon, Almira Kreimel completed her bachelor’s degree in piano concert studies and at the same time earned a distinction in instrumental (vocal) pedagogy. In 2016-2017, she was also awarded a master’s degree in piano and pedagogy with distinction.

From 2014 to 2016, she worked as a teaching assistant under Prof. Dr. Dr.h.c. Josef Wallnig in the Department of Music Theatre at the Mozarteum and as a tutor at the Salzburg State Theatre. Starting from the summer of 2015 she has performed regularly with the Salzburger Festspiele- und Theater-Kinderchor under Wolfgang Götz. Since 2016 she has been working as a lecturer at the Institute for Mozart Interpretation (Mozarteum University) and since 2018 as a lecturer in Piano as a Compulsory Subject (Mozarteum University).

Almira Kreimel

Pianistin, Korrepetitorin, Klavierpädagogin